Leucocoprinus Spec.

-
     

 
 
 
 
 
  •   
  •   
  •   
 
  •  Hut-Velum in Wasser,
    keine rundlichen Hyphen gesehen  

  •  Hut-Velum in Kongorot
    immer mit langen fäfigeren verzweigten gelben Hyphen verwoben  

  •  längere Elemente in der darunter liegenden H.H.  
 
  •  Lamellentrama 
  •  Basidien 
  •  Cheilozystiden 
 
  •  Cheilozystiden: 51 - 80 x 6 - 9 µm 
  •  Sporen in Wasser
    9,4 - 10,5 x 6,6 - 8,3 µm  

  •  Sporen in Melzer amyloid  
 
Gefunden: am 26.05. und 09.06.2018 in Mönchengladbach MTB 4804/2 im Blumentopf von Weihnachtskaktus (Schlumbergera), Wohnzimmer, Webschulstr.50,
Die Mikros stammen von einem ausgewachsenen ausgereiften Frk., die Sporen für Fotos wurden aus reifem abgeworfenen Sporenpulver entnommen.

 
        Leucocoprinus birnbaumii

leg. & det. H.Bender

Frau Else Vellinga schrieb mir dazu folgendes:
"Alle (oder fast alle) gelben Blumentopf-Arten werden automatisch L. birnbaumii genannt. Aber, wie Sie so gut nachvollziebar zeigen, verbergen sich hinter diesem Namen mehrere Arten. Im Moment weiß ich von niemandem, der intensiv in dieser Gruppe arbeitet. Wichtig wird es natürlich sein, die alten Namen aus der Literatur zu interpretieren, wie luteus, citrinus, coprinoides, Lepiota aurea und flos-sulphuris."